Die analogen Fotobestände in der Kommission für Provenienzforschung gehören zu den Allgemeinen Materialien. Inhaltlich handelt es sich um Aufnahmen von Kunstobjekten und auch einige Interieuraufnahmen, die in Zusammenhang mit dem NS-Kunstraub stehen. Sie sind in folgenden Beständen enthalten:
Reichslistenkartei,  Sicherstellungskartei, Zentraldepotkartei, Property Cards, Münchener Suchkartei, Personenmappen, Fotokartei.
Teile der Fotos in der Zentraldepotkartei sind digitalisiert. Die Negative, falls vorhanden, sind im Fotoarchiv des Bundesdenkmalamtes archiviert.